14. – 16. November 2019


Eine Veranstaltung der Stadt Elzach in Zusammenarbeit mit dem Heimatgeschichtlichen Arbeitskreis Elzach und den Alemannischen Larvenfreunden – Verein zur Förderung der europäischen Maskenkultur.

In der europäischen Kultur- und Brauchlandschaft spielt die Schwäbisch-alemannische Fastnacht eine bedeutende Rolle. Ihre Wurzeln gehen bis ins Hochmittelalter zurück, ihre Strahlkraft fasziniert alljährlich tausende Besucher aus aller Welt. In den letzten vier Jahrzehnten erfuhr die Fastnacht im deutschen Südwesten einen enormen Popularitätsschub, was sich am großen medialen Interesse, längst nicht nur im süddeutschen Raum, eindrucksvoll zeigt.
Charakteristisch für den Brauchkomplex ist die Vielzahl der verschiedenen Masken-, Larven-, und Schementypen. Diese sind überwiegend aus Holz gefertigt und Ausdruck lebendigen Kunsthandwerks. Dieses macht den Brauch in Europa einzigartig.

Eine herausragende Rolle spielt hierbei die Stadt Elzach im Schwarzwald mit ihrem vitalen Fastnachtsbrauchtum und ihrer Narrenfigur, dem Schuttig. Ihre früheste Erwähnung stammt aus dem Jahre 1530. In Elzach hat sich die Kunst des Larvenschnitzens wohl am eindrücklichsten etabliert. Die Zahl der verschiedenen Masken – in Elzach werden diese Larven genannt – ist nahezu unüberschaubar und findet weit über die Grenzen Elzachs hinaus große Beachtung. Die Elzacher Holzbildhauer zeigen sich mit ihren Fertigkeiten überdies auch für die Masken zahlreicher andere Fastnachtsorte verantwortlich.

Um der Bedeutung dieser lebendigen Fastnachts- und Kunsthandwerkertradition Rechnung zu tragen und die Verbindung zu europäischen Maskenbräuchen aufzuzeigen, findet vom 14. – 16. November 2019 in Elzach das erste Symposium zu diesem Themenkomplex statt.

Ziel dieser mehrtägigen Veranstaltung ist es, mit fundierten Beiträgen und wissenschaftlicher Expertise die enorme Dimension dieses Kunsthandwerks zu beleuchten und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Renommierte nationale und internationale Referenten werden in unterschiedlichen Vorträgen den Einfluss der Fastnachtslarven auf die Europäische Fest- und Brauchkultur aufzeigen.
In Diskussionsrunden werden hierbei auch jüngere Entwicklungen in der Fastnacht kritisch beleuchtet und ihre Rolle als Kulturanker im 21. Jahrhundert, vor dem Hintergrund einer sich scheinbar schneller entwickelnden und globalisierten Welt, hinterfragt.

Das Veranstaltungsprogramm mit den Vorträgen und Referenten sowie das Anmeldeformular finden sie hier auf dieser Seite unter Downloads.


Veranstalter

Stadt Elzach
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Elzach e.V.
Alemannische Larvenfreunde e.V.


Downloads

Flyer

Programm

Anmeldeformular

Bestellformular für Schuttig-Grafik